Die Schlammbehandlungsanlage an der Winterhaldenstrasse 2 auf dem Gemeindegebiet Männedorf, dient sechs Gemeinden mit fünf Kläranlagen als Verwerter des anfallenden Klärschlammes aus dem Abwasser. Ohne diesen Zweckverband müsste jede ARA eine eigene Schlammbehandlungsanlage erstellen.

Jede Woche werden ca. 640 Tonnen Frischschlamm angeliefert und ca. 45 Tonnen entwässerter Schlamm zur Mono-Klärschlammverbrennungsanlage Werdhölzli in Zürich gebracht.

Im Jahr 2020 wurden in der ZSA 36545 Tonnen Frischschlamm angeliefert. Im Jahr 2019 waren es 33025 Tonnen.

Im Jahr 2020 wurden zur Mono-Klärschlammverbrennungsanlage Werdhölzli in Zürich 2327 Tonnen entwässerter Schlamm gebracht.



Der Schlamm wird jeweils von Montag bis Freitag mit dem Tanklastwagen angeliefert.

Nach einer Vorreinigung mittels Strainpresse, welche Grobpartikel entfernt, wird der Schlamm alternierend in die beiden Faultürme gepumpt. Sie verfügen über ein Gesamtvolumen von 2500 m3 Inhalt.

Bei einer Temperatur von ca. 38 ° Celsius und mit Hilfe von Mikroorganismen, wird Methangas (Faulgas) erzeugt. Organische Substanz wird dabei in Gas und Wasser umgewandelt bzw. abgebaut. Eine wirtschaftlich interessante Folge davon ist, dass das Schlammvolumen nach der Entwässerung dank diesem Prozess, in der ZSA um ungefähr 43 Prozent reduziert wird.

Der ausgefaulte Schlamm wird über den Dekanter (Zentrifuge) vom Zentratwasser getrennt. Danach wird er mit ca. 34 % Trockensubstanz-Gehalt mit dem LKW in einer dichten Mulde zur Verbrennung nach Zürich Werdhölzli gebracht.



Die Energie im Klärschlamm, das Faulgas, wird im eigenen Blockheizkraftwerk verwertet und zu Strom und Wärmeenergie umgewandelt. Der Strom wird über Klik verkauft. Mit der Wärme heizen wir den Schlamm in den beiden Faultürmen auf, daneben werden auch alle Werkanlagen sowie das Betriebsgebäude mit Wärme versorgt.

Das Zentratwasser aus dem Dekanter (Schlammentwässerung) wird über einen Bioreaktor (SBR), vor der Ableitung zur ARA Männedorf, nochmals behandelt. Dabei wird ein grosser Teil vom Ammonium mit Anammox-Bakterien abbgebaut. Damit der Prozess stabil läuft ist eine fachkundige und gute Betreuung notwendig.